Städtebauförderung: Region profitiert von den Fördermitteln des Bundes

14. Mai 2018

790 Millionen Euro für die Städtebauförderung sind in diesem Jahr vorgesehen - Wilhermsdorfer SPD-Abgeordnete Scheuenstuhl begrüßt die Investitionen für Stadt und Land: „Unsere Region hat in den vergangenen Jahren maßgeblich von der Städ-tebauförderung des Bundes profitiert.“

Bereits 2014 sind die Mittel für die Städtebauförderung auf Drängen der Bundes-SPD fast verdoppelt worden. Die SPD hatte sich hier gegen ihren Koalitionspartner, die Union, durchgesetzt. „Ein großer und wichtiger Erfolg für die Städte und Gemeinden in Bayern und ganz Deutschland“, erklärt MdL Scheuenstuhl. „Die Städtebauförderung ist ein wichtiger Baustein zum Erhalt und der Weiterentwicklung unserer schönen Heimat“. Der Abgeordnete ergänzt: „Besonders hervorzuheben ist, dass die Bürgerinnen und Bürger bei den Fördermaßnahmen beteiligt und eingebunden werden. Das ist gut so. Denn schließlich sind es die Bürgerinnen und Bürger, die in unserer Stadt wohnen. Sie sind Expertinnen und Experten in eigener Sache. Sie kennen ihr Quartier, wissen was fehlt und was verbessert werden kann.“

Zusätzlich wurden weitere 200 Millionen Euro Bundesmittel für den neuen „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ zur Verfügung gestellt. Im ersten Förderjahr konnten durch den Investitionspakt insgesamt 235 Gemeinbedarfseinrichtungen neu gebaut bzw. saniert werden, darunter zum Beispiel Kindertagesstätten, Schulen und Bürgerzentren.
Die Städtebauförderung gibt es seit 1971. Aus dem Bundes- und den Landeshaushalten erhalten die Kommunen Finanzhilfen, die von ihnen aus eigenen Haushaltsmitteln kofinanziert werden. Jeder Euro aus dem Programm erzielt öffentliche und private Folgeinvestitionen in Höhe von sieben Euro. Insgesamt hat es in 47 Jahren 8300 Maßnahmen in 3500 Kommunen gegeben.

Mit Hilfe der Mittel wurden in den letzten zehn Jahren 23 Maßnahmen in Stadt und Landkreis Fürth gefördert. Im Landkreis Neustadt a.d.Aisch - Bad Windsheim wurden bisher 37 Maßnahmen gefördert.

Teilen