Den Ansbacher Feuerwehren die Ehre erwiesen

19. Mai 2015

Beim Ehrenamtsempfang der SPD-Landtagsfraktion lud der Landtagsabgeordnete Harry Scheuenstuhl alle Frauen und Männer der örtlichen Feuerwehren ein. „Damit möchte die SPD-Fraktion ihre Hochachtung und Respekt für die ehrenamtlich geleistete Arbeit unserer Feuerwehren ausdrücken!“. Gerade im ländlichen Raum sichern die FFW's nicht nur Hab und Gut, sondern sie sind auch oft der größte Verein im Ort, der die Gemeinschaft und die Kultur pflegt.

Mit einem Präsent an die Jugendfeuerwehr Ansbach-Brodswinden bedankte sich Harry Scheuenstuhl beim eifrigen Nachwuchs.

FFW AN

Der feuerwehrpolitische Sprecher und frühere Feuerwehrmann Stefan Schuster, MdL, sprach fachkundig die aktuellen Probleme der Wehren an: Nachwuchsmangel, Probleme bei der Einführung des Digitalfunks, überdenken der Altersgrenzen, Nachwuchsförderung, fehlende Anerkennung. Der örtliche Kreisbrandrat Thomas Müller zeigte sich erfreut über die Anerkennung durch die Politik und der SPD-Landtagsfraktion. Er betonte, die Wehren unternehmen sehr viel in der Nachwuchsarbeit und es zeigen sich auch schon Erfolge. An die 100 Feuerwehrjugendgruppen arbeiten sich in das Thema ein.

Teilen