SPD FORDERT SKIHELMPFLICHT FÜR KINDER

12. Januar 2015

Scheuenstuhl: Ski-Pisten werden für Kinder immer unübersichtlicher und gefährlicher - Skihelme können schützen

Der Landtagsabgeordnete Harry Scheuenstuhl fordert die Einführung einer gesetzlichen Skihelmpflicht für Kinder bis 15 Jahren. "Sicherheit im Sport hat oberste Priorität und darf nicht vernachlässigt werden", warnt Scheuenstuhl. "Die Skipisten werden immer gefährlicher und bei den vielen Skifahrern immer unübersichtlicher. Bei Kindern ist das Verletzungsrisiko besonders hoch", mahnt Scheuenstuhl, der Mitglied im zuständigen Sportausschuss des Landtages ist. Hier könne das Tragen von Skihelmen Abhilfe schaffen, so der SPD-Politiker. Bereits in vielen anderen Ländern ist die gesetzliche Skihelmpflicht umgesetzt worden. "Italien und Österreich machen es richtig und erheben Bußgelder bei einem Verstoß", erklärt der mittelfränkische Abgeordnete. Die Zahl der Skiunfälle geht zwar zurück, trotzdem haben sich laut der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) allein in der vergangenen Saison zwischen 41.000 und 43.000 Deutsche auf der Skipiste verletzt.

  • 01.10.2016, 09:30 – 17:30 Uhr
    Kommunikationstraining für politisch Aktive | mehr…
  • 09.10.2016, 14:00 – 18:00 Uhr
    SPD Cadolzburg Großes Kinderfest | mehr…
  • 15.10.2016, 08:30 – 10:00 Uhr
    SPD Kreisvorstands Sitzung | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.326.938.177 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren