Radwegenetz immer dichter

13. Februar 2016

Wie der Landtagsabgeordnete Harry Scheuenstuhl (SPD) bekannt gab, wird das Radwegenetz an den Bundes- und Staatsstraßen im-mer dichter. Nicht allein ein Verdienst der Staatsregierung sondern vor allem ein verdienst und wichtiger Beitrag unserer Gemeinde und Städte, da diese weitestgehend die Bau- und auch Unterhaltslast für die Radwege übernähmen, wie Scheuenstuhl ausführt. Eine schriftliche Anfrage Scheuenstuhls wurde nun von der Staatsregierung wie folgt beantwortet:

Rote Radler

Im Landkreis Fürth bestanden zum 01.01.2015 an den Bundesstraßen Radwege mit einer Gesamtlänge von 20,2 km. Diese wiederum gliedern sich auf in reine Radwege, kombinierte Rad- und Fußwege (20,2 km, einschließlich Ortsdurchfahrten mit 1,4 km), Mehrzweckstreifen, die auch als Wirtschaftswege genutzt werden sowie selbständige Radwege (13,6 km), die nicht im Zuge von Straßen verlau-fen z.B. Wege auf ehemaligen Bahntrassen.

An Staatsstraßen bestanden zum 01.01.2015 im Landkreis Fürth insgesamt 30,0 km Radwege, die sich wiederum auf reine Radwege, kombinierte Rad- und Fußwege (21,5 km, einschließlich Ortsdurchfahrten mit 4,3 km), Mehrzweckstreifen und selbständige Radwege einschließlich Gemeindestraßen (8,5 km) aufteilen.

Des Weiteren sei bereits im August 2014 ein Zuwendungsantrag für den Bau eines kombinierten Rad- und Fußwege für die Kreisstraße Kr Fü 2 zwischen Schwadermühle und Seckendorf gestellt worden, mit dessen Bau noch 2016 begonnen werden solle.

Erfreulich sei, so Scheuenstuhl, dass Landkreise, Gemeinde und Städte auch weiterhin am Ausbau ihrer Infrastruktur arbeiten und ihren Bürgerinnen und Bürgern ein attraktives Freizeitangebot zur Ver-fügung stellen wollen.

  • 01.10.2016, 09:30 – 17:30 Uhr
    Kommunikationstraining für politisch Aktive | mehr…
  • 09.10.2016, 14:00 – 18:00 Uhr
    SPD Cadolzburg Großes Kinderfest | mehr…
  • 15.10.2016, 08:30 – 10:00 Uhr
    SPD Kreisvorstands Sitzung | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.323.949.822 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren