Notrufnummer 112 gilt in ganz Europa

15. April 2015

Der örtliche Landtagsabgeordneter Harry Scheuenstuhl weist angsichts der beginnenden Reisezeit darauf hin, dass die Bürgerinnen und Bürger jetzt auch in ganz Europa unter der Notrufnummer 112 Hilfe von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst bekommen. „Der Notruf“, so der Abgeordnete, der Mitglied im zuständigen Innenausschuss des Bayerischen Landtags ist, „ist gebührenfrei, gilt in ganz Europa und funktioniert vom Festnetz und vom Handy aus ohne Vorwahl. In Deutschland ist zudem die Polizei unter der Nummer 110 sowohl über das Handy und über das Festnetz ohne Vorwahl zu erreichen.“ Scheuenstuhl weist noch darauf hin, dass bei der Absetzung eines Notrufes die folgenden „5 W`s“ zu beachten sind: Wer meldet? Wo ist das Ereignis? Was ist geschehen? Wie viele Betroffene? Warten auf Rückfragen?

„Hoffentlich brauchen Sie diese wichtige Information nicht in Anspruch zu nehmen!“ sagt Harry Scheuenstuhl und wünscht eine unfallfreie Rückkehr aus dem Urlaub.

  • 01.07.2016, 18:30 Uhr
    Dialogforum#NeuesMiteinander: Raus ins Grüne! Kleingärten als Integrationsorte für die Stadtgesellschaft | mehr…
  • 03.07.2016, 11:00 – 15:00 Uhr
    Bergauf-Tour mit Thorsten Schäfer-Gümbel | mehr…
  • 14.07.2016, 18:30 Uhr
    Dialogforum #NeueZeiten - Arbeit, die ins Leben passt | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.233.694.012 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren