Besuch der Zollhundeschule Neuendettelsau durch den örtli-chen Betreuungsabgeordneten Harry Scheuenstuhl MdL

22. Juni 2015

In dieser Woche besuchte der Landtagsabgeordnete Harry Scheuenstuhl MdL, Betreuungsabgeordneter des Landkreises Ansbach und Mitglied im Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport, die Zollhundeschule Neuendettelsau. Die Einrichtung selbst wurde 1958 gegründet und wird aktuell sowohl von der Bundeszollverwaltung, als auch von der Bundespolizei genutzt. Auf dem großflächigen Gelände betreibt das sogenannte Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ), zu dem auch der Dienstsitz für Hundewesen in Neuendettelsau gehört, die Aus und Weiterbildung von bis zu 70 Hundeführern und ihren Tieren. Hundezolschule

Nach einer hervorragenden inhaltlichen Einführung durch die Leiterin der Zollhundeschule, Zolloberamtsrätin Erika Hartmann, konnte sich der Abgeordnete ein Bild von den hohen Ausbildungsstandards der Einrichtung machen. So werden die Hunde auf dem 135 Hektar großen Gelände in mehrwöchigen Lernphasen zu Schutz- und Spürhunden aus- beziehungsweise fortgebildet. Bei verschiedenen Vorführungen auf den neun Ausbildungsplätzen wurde deutlich, mit welch hoher Qualität und Professionalität vor Ort gearbeitet wird. Die Ausbildungsschwerpunkte liegen hierbei auf der Fahndung nach größeren Mengen Bargeld, nach Rauschgift, Tabak, Waffen und Sprengstoff. Aber wie Scheuenstuhl in Erfahrung bringen konnte, ließen sich die Tiere theoretisch auch für außergewöhnlichere Aufgaben, beispielsweise für die Suche von bedrohten Tierarten oder Borkenkäfern in heimischen Wäldern, ausbilden.

Bundesweit existieren lediglich zwei solcher Anlagen, wobei die Ausbildungsstätte in Neuendettelsau für den Süden Deutschlands zuständig ist, die zweite Einrichtung im knapp 600 Kilometer entfernten Bleckede (Landkreis Lüneburg, Niedersachsen) deckt den nördlichen Teil der Bundesrepublik ab. „Auf Grund der hervorragenden Arbeit, die hier tagtäglich geleistet wird, verwundert es nicht, dass die Zollhundeschule in Neuendettelsau kürzlich mit der hohen Auszeichnung, nämlich einer Zertifizierung durch die Weltzollorganisation zum sogenannten ‚Regional Dog Training Centre – WCO‘ prämiert wurde. Damit diese Arbeit auch weiterhin auf solch einem Spitzenniveau bleibt, setzen wir uns für die Umsetzung einiger dringend benötigter Baumaßnahmen vor Ort ein. “, so Scheuenstuhl.

  • 26.06.2016, 12:00 – 14:30 Uhr
    Bergauf-Tour mit Andrea Nahles | mehr…
  • 01.07.2016, 18:30 Uhr
    Dialogforum#NeuesMiteinander: Raus ins Grüne! Kleingärten als Integrationsorte für die Stadtgesellschaft | mehr…
  • 03.07.2016, 11:00 – 15:00 Uhr
    Bergauf-Tour mit Thorsten Schäfer-Gümbel | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.231.196.347 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren